Deutsche Bahn stellt Pläne für Chemnitzer Viadukt vor

Am Dienstagnachmittag werden Vertreter der Deutschen Bahn AG bei einer außerplanmäßigen Sitzung des Planungs-, Bau- und Umweltaussschusses zu Gast sein.

Sie wollen über die Ergebnisse einer Fachrunde zum Eisenbahnviadukt an der Annaberger Straße in Chemnitz informieren.

Die Bahn plant das historische Brückenbauwerk, ebenso wie andere Brücken des Bahnbogens, abzureißen und durch einen modernen Neubau zu ersetzen.

Gegen den Abriss setzen sich mit überregionaler Unterstützung verschiedene Chemnitzer Bürgerinitiativen ein. Sie wollen eine Restaurierung des mehr als 100 Jahre alten Bauwerks erreichen.

Sie bezweifeln, dass ein Neubau tatsächlich kostengünstiger als eine Ertüchtigung der alten Brücke ist. Die öffentliche Sitzung im Raum 118 des Chemnitzer Rathauses am Neumarkt beginnt 17 Uhr.