Deutsche Botschaft in Prag feiert: 30 Jahre Genschers „Balkonrede“

Prag - Vor genau 30 Jahren hatte der damalige Außenminister Hans-Dietrich Genscher auf dem Balkon der Deutschen Botschaft in Prag mit genau 13 Worten das Ende der DDR eingeleitet. Das Jubiläum wurde mit einem feierlichen Empfang gewürdigt.

Bundesaußenminister Heiko Maas beim Fototermin auf dem Balkon der deutschen Botschaft in Prag – neben ihm Rudolf Seiters, ehemaliger Kanzleramtschef. Vor genau 30 Jahren stand der schon einmal hier, gemeinsam mit dem damaligen Außenminister Hans Dietrich Genscher – als dieser genau 18.59 Uhr mit dem wohl berühmtesten Halbsatz der deutschen Geschichte das Ende der DDR einleitete. "Wir sind heute zu Ihnen gekommen, um Ihnen mitzuteilen, dass Ihre Ausreise...“ Der Rest ging im Jubel der geflüchteten DDR-Bürger unter.

Ein historischer Tag, dieser 30. September 1989 – das Jubiläum wurde mit einem feierlichen Empfang in der Botschaft gewürdigt. Eingeladen waren neben dem tschechischen Ministerpräsidenten Andrey Babiš, Außenminister Heiko Maas und dem sächsischen Ministerpräsidenten Michael Kretschmer unter anderem Flüchtlinge von damals - so wie Mathias Raithel aus Thalheim, er war hier mit Frau und fünfjähriger Tochter über den Zaun geklettert.