Deutsche Nationalelf löst Viertelfinal-Ticket

Am Sonntag war es wieder soweit. Public Viewing auf dem Chemnitzer Neumarkt stand auf dem Programm.

Gegner am dritten und letzten Spieltag der Gruppenphase waren unsere Nachbarn aus Dänemark.

Deutschland musste mindestens einen Punkt holen um sicher in der Runde der letzten Acht zu stehen.

Und so begann das Spiel der Deutschen Elf druckvoll und mit viel Zug nach vorne. Müller hätte bereits in der fünften Minute freistehend vor dem Tor das frühe 1-0 für Deutschland erzielen müssen, scheiterte jedoch am starken dänischen Keeper Stephan Andersen.

Doch in der 19. Minute war auch dieser dann machtlos .Nach Querpass von Thomas Müller und Ablage durch Mario Gomez traf Lukas Podolski aus kürzester Distanz ins dänische Gehäuse zum 1-0.

Diese Führung sollte allerdings nur ganze fünf Minuten bestand haben. Nach einstudierter Eckball-Variante gewann Premierleague-Stürmer Nicklas Bendtner das Kopfballduell und bediente so, den völlig freistehenden Michael Krohn-Dehli, welcher aus 5 Metern kein Problem hatte das 1-1 zu köpfen.

In der Folge plätscherte das Spiel vor sich hin. Annähernd 4.000 Zuschauer auf dem Neumarkt sahen auch mit Beginn der zweiten Halbzeit eine zerfahrene Partie. Das Spiel fand in weiten Teilen rund um den dänischen Strafraum statt, auch weil Dänemark mit fast der kompletten Mannschaft hinten das 1-1, welches zu diesem Zeitpunkt für sie zum Endrundeneinzug reichte, verteidigte.

Glück hatte die Mannschaft von Trainer Joachim Löw in der 51. Minute als Jakob Poulsen nur den Außenpfosten traf. Auf eine deutsche Torchance musste man bis zur 67. Minute warten. Der eingewechselte Andre Schürrle scheiterte erneut an Stephan Andersen.

In der 74. Minute traf im parallel laufenden Spiel Cristiano Ronaldo zum 2-1 für Portugal. Ein weiteres Gegentor für die deutsche Mannschaft hätte somit das Aus aus der Europameisterschaft bedeutet. Dänemark reichte dieses Unentschieden nun nicht mehr und so machte die Mannschaft von Trainer Morten Olsen hinten auf, was Konterchancen für Deutschland eröffnen sollte.

Und so kam es auch.
Boateng-Ersatz Lars Bender vollendete den Konter in der 80.Minute nach Pass des erneut blass gebliebenen Özil zum 2-1.

In der Folge ließ das Team um Kapitän Phillip Lahm nichts mehr anbrennen und siegte auch im dritten Spiel dieser Europameisterschaft verdient.

Die Deutschen waren aber über 90 Minuten gesehen die spielbestimmende Mannschaft mit den meisten Torchancen und verdienten sich so den Sieg, agierten aber in der zweiten Halbzeit nicht mehr so souverän.  

Somit zieht die Nationalelf als Tabellenerster ins Viertelfinale ein und trifft dort am Freitag auf den Überraschungszweiten aus der Gruppe A, Griechenland.

Auch dann lädt „exclusiv events“ wieder zum Public Viewing auf den Chemnitzer Neumarkt ein.

Ins Viertelfinale folgt den Deutschen die Auswahl aus Portugal, die dank eines überragenden Auftritts von Cristiano Ronaldo die Niederlande 2-1 bezwingen konnte. So können nach Irland, Schweden, Russland und Polen auch die Niederlande und Dänemark bereits nach der Vorrunde die Heimreise antreten.

Zur Fotogalerie geht es hier:
http://www.chemnitz-fernsehen.de/Partyfotos/Sonstige/Galerie/15000/Neumarkt-Chemnitz-Public-Viewing-17062012/