Deutsche Weinkönigin zu den Tagen des offenen Weingutes in Sachsen unterwegs

Die Deutsche Weinkönigin Sonja Christ, aus Oberfell an der Mosel stammend, weilt vom 28. bis 30. August in Sachsen. Welchen Orten ihre Majestät einen Besuch abstattete erfahren Sie unter www.dresden-fernsehen.de. +++

Während ihrer Amtszeit 2009/2010 besucht sie alle 13 deutschen Anbaugebiete. Für ihren Antrittsbesuch im Weinanbaugebiet Sachsen hat sie den Vorschlag des Weinbauverbandes Sachsen aufgegriffen, anlässlich der Tage des offenen Weingutes in das nordöstlichste Anbaugebiet Europas zu kommen.   Nach ihrer Ankunft am Samstagmittag bezog sie zunächst das vom Welcome Parkhotel Meißen gesponserte Zimmer. Danach begann die Fahrt zu einigen Weingütern. Christoph Hesse, Vorstandsvorsitzender des Weinbauverbandes Sachsen, sagte im Vorfeld des Besuches: “Alle unsere Mitglieder hätten ihren Besuch verdient. Letztlich haben wir auch die Wünsche des Deutschen Weininstitutes berücksichtigt.“  

Einer Führung durch die WeinErlebnisWelt der Sächsischen Winzergenossenschaft Meißen schloss sich die Besichtigung des Radebeuler Weingutes Hoflößnitz an. Im Festsaal des Lust- und Berghauses erhielt die regionale Presse Gelegenheit, Sonja Christ zu ihrer Amtszeit und ihrer Reise nach Sachsen zu befragen. Im Rahmen dieser Pressekonferenz wurde auch das neue Hörbuch zum Sächsischen Weinwanderweg vorgestellt. Am Abend besuchte Sonja Christ das Weingut Karl Friedrich Aust und den französisch-sächsischen Winzer Fréderic Fourré als Vertreter der kleineren Weinbaubetriebe.  

Am Sonntagvormittag bestieg die deutsche Weinkönigin gemeinsam mit den sächsischen Weinmajestäten Annegret Föllner, Susann Ritter und Heike Tietze  in Pesterwitz eine historische Postkutsche zu einer Fahrt auf den Weinberg, wo die Besucher des Gutes Pesterwitz eine Weinverkostung und unterhaltsame Geschichten mit den Weinhoheiten erlebten. Anschließend wurde das Sächsische Staatsweingut Schloss Wackerbarth in Radebeul besucht.  

Der Sonntagnachmittag stand im Zeichen des gemütlichen Beisammenseins bei Wein und Musik am “Schwalbennest” im Spaargebirge bei Meißen, auf dem Weinberg der Sächsischen Weinkönigin. Der Besuch des größten Privatweingutes im Weinanbaugebiet an der Elbe beschließt den Aufenthalt an der Sächsisch Weinstraße: Nach dem grandiosen Blick von den Proschwitzer Weinbergen auf die Albrechtsburg und den Dom stand ein Rundgang durch die Weinberge, den Schlosspark und das Schloss Proschwitrz auf dem Programm. Das Weingut Schloss Proschwitz Prinz zur Lippe in Zadel wurde danach besichtigt. Bei Weinen und einem Imbiss klang das intensive sächsische Besuchsprogramm von Sonja Christ aus.  

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!