Deutscher Kleinkunstpreis für Olaf Schubert aus Dresden – Schreiben Sie hier Ihre Meinung!

Der Dresdner Comedian Olaf Schubert (42) ist am Sonntag in Mainz mit dem Deutschen Kleinkunstpreis 2010 ausgezeichnet worden. Sehen Sie hier eine Station-ID und eine Poetry-Slam-Szene aus dem DRESDEN FERNSEHEN-Archiv. +++

Schubert, so die Jury, sei ein „Weltverbesserer im schaurigen Rauten-Pullunder“, der auf der Bühne immer wieder an sich selbst scheitert. Olaf Schubert Schubert lebt und arbeitet nach eigenen Angaben als „freischaffender Betroffenheitslyriker“ in Dresden. 

Der Deutsche Kleinkunstpreis ist mit insgesamt 25.000 Euro der höchst dotierte Preis seiner Art in Deutschland und gilt zugleich als die bedeutendste Auszeichnung auf allen Gebieten der Kleinkunst. Den mit 5.000 Euro dotierten Förderpreis stiftet die Stadt Mainz, den ebenfalls mit 5.000 Euro dotierten Ehrenpreis stiftet das Land Rheinland-Pfalz. Erster Preisträger des Deutschen Kleinkunstpreises war 1972 der Kabarettist Hanns Dieter Hüsch.

DRESDEN FERNSEHEN hat im Archiv einen Fernseh-Reportage über die Initiative von Olaf Schubert für Nachwuchsregisseure gefunden. Der Dresdner Comedian Olaf Schubert sagte damals spontan zu, als die Anfrage kam. In einer Poetry-Slam-Szene mimt er den Master of Ceremony- und gab im Anschluss noch eine Zugabe für die Komparsen – siehe Video, bitte hier klicken: Poetry-Slam-Szene mit Olaf Schubert.

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!