„Deutscher Lehrerpreis 2012“: Zwei sächsische Pädagogen ausgezeichnet

Am Montag wurden in Berlin die Gewinner des bundesweiten Wettbewerbs „Deutscher Lehrerpreis – Unterricht innovativ“ ausgezeichnet. Unter den Preisträger waren auch zwei Lehrer aus dem Freistaat. +++

Kultusministerin Brunhild Kurth gratulierte persönlich den zwei sächsischen Preisträgern, Agnieszka Korman, Lehrerin am Augustum-Annen-Gymnasium in Görlitz und Klaus Batsch, Lehrer an der Mittelschule Geschwister Scholl in Auerbach/Vogtl.

„Frau Korman und Herr Batsch sind Lehrer mit Herzblut. Mit ihrem herausragenden sozialen Engagement fördern sie ein vertrauens- und verantwortungsvolles Miteinander von Schülern und Lehrern. Sie haben diese Auszeichnung mehr als verdient. Herzlichen Glückwunsch!“, so Kultusministerin Brunhild Kurth. Die Ministerin machte zudem deutlich, dass der Deutsche Lehrerpreis dazu beiträgt, die öffentliche Wertschätzung des Berufes zu fördern.

„Lehrer haben eine große Verantwortung. Sie vermitteln den jungen Menschen nicht nur Wissen, sondern auch Werte und bereiten sie auf Ausbildung, Berufsleben und gesellschaftliche Herausforderungen optimal vor. Für diese Arbeit benötigen die Lehrer Unterstützung, aber vor allem auch Anerkennung.“, erklärte Kurth weiter.
Rund 3.500 Schüler und Lehrer hatten sich auch dieses Jahr wieder am „Deutschen Lehrerpreis“ beteiligt, der seit 2009 jährlich von der Vodafone Stiftung Deutschland und dem Deutschen Philologenverband (DPhV) vergeben wird.
 
Das Konzept des „Deutschen Lehrerpreises“ verbindet dabei zwei Elemente: Ein authentisches Schüler-Votum sowie die fachlich fundierte Bewertung innovativer Unterrichtskonzepte. Dabei werden die Lehrer nicht nur als Wissensvermittler, sondern auch als sozial engagierte Persönlichkeiten geehrt, die junge Menschen während dieser prägenden Lebensphase fördern und unterstützen. In der Kategorie 1 „Lehrer: Unterricht innovativ“ bewerben sich die Lehrer mit ihren fächerübergreifenden und im Team realisierten innovativen Unterrichtsmodellen. In der Kategorie 2 „Schüler zeichnen Lehrer aus“ können Schüler online in einem Schreiben begründen, warum ihre Lehrerin oder ihr Lehrer diese Auszeichnung verdient.
 
Die Jury vergab dieses Jahr sechs Auszeichnungen nach Nordrhein-Westfalen und vier nach Bayern. Je zwei Trophäen gingen nach Baden-Württemberg, Sachsen und Schleswig-Holstein. Jeweils eine Auszeichnung wurde nach Berlin, Bremen, Hamburg und Rheinland-Pfalz sowie an die Deutsche Schule Tokyo Yokohama vergeben. Zusätzlich erhielt das Gymnasium an der Stadtmauer in Bad Kreuznach (Rheinland-Pfalz) den Sonderpreis des Kooperationspartners DIE ZEIT.

Quelle: Deutscher Lehrerpreis