Deutscher Präventionstag in Dresden

Dresden - Der 23. Deutsche Präventionstag steht unter dem Themenschwerpunkt „Gewalt und Radikalität – Aktuelle Herausforderungen für die Prävention“. Es handelt sich um den weltweit größten Jahreskongress speziell für das Arbeitsgebiet der Kriminalprävention sowie angrenzender Präventionsbereiche.

Statt findet dieser am 11. und 12. Juni und wird mit seinen 154 Vorträgen und rund 150 Infoständen zahlreiche Teilnehmer aus den Bereichen Präventionspraxis, Politik und Wissenschaft ins Internationale Congress Center (ICD) locken.

Der DPT steht unter der Schirmherrschaft des sächsischen Ministerpräsidenten Michael Kretschmer. Gemeinsam mit Bundesfamilienministerin Franziska Giffey sowie Dresdens Erstem Bürgermeister und Beigeordneten für Ordnung und Sicherheit, Detlef Sittel, wird er im Rahmen des Eröffnungsplenums des DPT am 11. Juni über die Herausforderungen erfolgreicher Präventionsarbeit diskutieren. Bundesjustizministerin Katarina Barley wird am 12. Juni an der Abschlussdiskussion teilnehmen.

 

© Sachsen Fernsehen
© Sachsen Fernsehen

„Der 23. Deutsche Präventionstag wird nach aktuellem Stand voraussichtlich einer der am besten besuchten Präventionstage sein. Über 2.200 Fachteilnehmer sind angemeldet. Das freut uns sehr, und wir heißen alle recht herzlich willkommen“, sagte Dresdens Oberbürgermeister Dirk Hilbert.

Alle Informationen gibt es unter:

www.praeventionstag.de

oder www.lpr.sachsen.de