Deutsches Rotes Kreuz ist Charity-Partner des SemperOpernballs

Die Erlöse der traditionellen Benefiztombola gehen 2016 an das DRK. Mit der Teilnahme soll ein Projekt für traumatisierte Flüchtlingskinder in Sachsen finanziert werden. Der SemperOpernball würdigt außerdem Uschi Glas mit dem St. Georgs Orden.+++

Feiern und Gutes tun: Seit dem ersten Opernball 2006 ist die jährliche Spendenaktion zu Gunsten einer guten Sache integraler Bestandteil des SemperOpernballs.  Nun stellte Hans-Joachim Frey,
künstlerischer Leiter und 1. Vorsitzender des Semper Opernball e.V. den neuen Charity-Partner des SemperOpernballs vor: „Die Erlöse der traditionellen Benefiztombola gehen dieses Jahr an das Deutsche Rote Kreuz. Mit der Teilnahme soll ein Projekt für traumatisierte Flüchtlingskinder in Sachsen finanziert werden.“

An der Seite des Ballchefs nahmen zur Pressekonferenz hochkarätige Podiumsgäste Platz, so bedankte sich der Präsident des Deutschen Roten Kreuzes persönlich mit Blick auf die
zukünftige Zusammenarbeit und ging verstärkt auf die derzeitige Lage ein: „In diesem Jahr müssen wir uns verstärkt um die Integration der Flüchtlinge kümmern. Das DRK wird seine Integrationsangebote ausbauen. Dazu sind wir aber auch auf Spenden aus der Bevölkerung angewiesen“. Die DRK-Botschafterin und Modedesignerin Jette Joop fügte hinzu: „Als Kinderbotschafterin des DRK unterstütze ich die Arbeit des Roten Kreuzes mit seinen vielfältigen
Einrichtungen und Angeboten der Flüchtlingshilfe, beispielsweise durch meine
Initiative LICHTHERZ. Dieses Engagement ist mir eine Herzensangelegenheit.“

Auch wenn die Freude über die Zusammenarbeit des SemperOpernballs mit dem Deutschen Roten Kreuz groß ist, stellt die Situation, derer sich die finanziellen Erlöse der Tombola widmen werden, diese in den Schatten. Im vergangenen Jahr war die Zahl der Flüchtlinge, die Deutschland erreichten, so hoch wie seit dem Zweiten Weltkrieg nicht mehr. Familien, Frauen, Männer und selbst elternlose Kinder machten sich aus Krisengebieten wie Syrien und
dem Irak auf den Weg, in der Hoffnung ein besseres Leben in europäischen Ländern zu finden. „Diejenigen, die die beschwerliche Reise überstanden haben, stehen vor der nächsten Herausforderung: Integration und Verarbeitung des Erlebten. Doch nichts ist so schwer wie das Vergessen, so dass sich der SemperOpernball gemeinsam mit dem DRK für eine Unterstützung der Flüchtlingshilfe und insbesondere traumatisierter Kinder entschieden hat“, unterstreicht Hans-Joachim Frey im Gespräch.

Jette Joop unterstrich dies mit den Worten: „Flüchtlinge, vor allem die Kinder, sollten mit Herzlichkeit und Wärme bei uns aufgenommen werden. Sie haben durch Flucht und Vertreibung
Schreckliches erlebt. Die schnelle Einbindung in eine stabile Umgebung ist daher sehr wichtig und die Traumabewältigung ein erster und notwendiger Schritt.“

Die Benefiz-Tombola zum 11. SemperOpernball findet am 29. Januar 2016 sowohl  in der Semperoper als auch beim SemperOpenairball auf dem Theaterplatz statt.

SemperOpernball würdigt Uschi Glas mit dem St. Georgs Orden

Der SemperOpernball würdigt Uschi Glas mit dem St. Georgs Orden. Mit der Preisverleihung am 29. Januar möchte der SemperOpernball die beeindruckenden künstlerischen Erfolge der bekannten deutschen Schauspielerin und ihre besonderen Verdienste um den deutschen Film ehren. Uschi Glas wird als Ehrengast und Preisträgerin persönlich beim 11. SemperOpernball anwesend sein.

„Es ist uns eine große Freude und Ehre, dass Uschi Glas unserer Einladung folgt und zum 11. SemperOpernball nach Dresden kommt“, äußert sich Hans-Joachim Frey, künstlerischer Leiter und 1. Vorsitzender des Semper Opernball e.V., zur Bekanntgabe der neuen Preisträgerin. „Als eine der bekanntesten deutschen Schauspielerinnen ist Uschi Glas kaum aus der Film-
und Fernsehszene wegzudenken. Mit der Verleihung des St. Georgs Ordens möchten wir ihre unvergleichliche Karriere, die einem Bilderbuch zu gleichen scheint, würdigen.“

Quelle: Pressemitteilung SemperOpernball
Bildquelle: Deutsches Rotes Kreuz Landesverband Sachsen e.V.