Deutschlands Lokführer im Streik

Dresden- In der vergangenen Nacht sind die Lokführer in Deutschland in den Ausstand getreten.

In der vergangenen Nacht sind die Lokführer in Deutschland in den Ausstand getreten. Dieser Streik hat auch Auswirkungen auf den Zugverkehr in Dresden. So sind am Dienstag mehrere Regional- und S-Bahnen ausgefallen. Der S-Bahnverkehr wurde durch Busse ersetzt.
Auch am Donnerstag muss in Dresden mit Zugausfällen gerechnet werden. Erst am Freitag soll der Zugverkehr wieder normal anrollen.
Die Gewerkschaft der Lokführer will mit dem Streik Druck bei den aktuellen Tarifverhandlungen ausüben. Sie fordern 3,2 Prozent mehr Geld für die Beschäftigten und keine Kürzungen bei den Betriebsrenten.