Dresdner Volleyballdamen unter Europas Top 4

Dresden - Jedes Jahr veröffentlicht der Europäische Volleyball Verband (CEV) das Nationen-Ranking mit der Verteilung der Startplätze in den europäischen Wettbewerbungen für die Folgesaison im Damen Volleyball. Bei dem Verband, der Liga und dem Dresdner SC ist die Freude groß. Deutschlands Volleyball Frauen finden sich nun im europäischen Ranking in den TOP 4 wieder.

In der kommenden Spielzeit 2018/19 konnten die deutschen Torjägerinnen zwei feste Startplätze für die Volleyball Königsklasse ergattern. Gekrönt wird das Ganze durch einen weiteren Startplatz für die Champions League Qualifikation. Das war aber noch nicht alles: Dem Verband und der Liga steht je ein Startplatz im CEV Volleyball Cup und CEV Volleyball Challenge Cup zur Verfügung.

DSC-Cheftrainer Alexander Waibl freut sich über die allgemeine positive Entwicklung: „Es ist sehr erfreulich, dass das Niveau in der Bundeliga vor allem in der Spitze gestiegen ist und es ist ein großer Erfolg, dass wir uns im Nationen-Ranking nun unter den Top Ligen Europas befinden“.

Die DSC Damen haben schon heute ihren Startplatz im CEV Volleyball Cup sicher. Mit dem Sieg im Pokalfinale von Mannheim haben sie sich automatisch für die CEV Volleyball Cup in 2018/19 qualifiziert. Die Teilnahme am Europapokal hat sich für den Verein zu einem wichtigen Baustein entwickelt. Das Waibl-Team hat sich mit dem erreichen des Viertelfinales in die TOP 8 in der Endabrechnung aller Teilnehmer gespielt. Auf europäischen Volleyball-Parkett messen sich nun die Schützlinge von Alexander Waibl mit den besten Teams Europas und setzen neben Bundesligaspielen neue sportliche Reize.

© Dirk Michen