Deutschlehrer aus aller Welt zu Besuch in Dresden

Auch Lehrer drücken hin und wieder die Schulbank. Gerade sind Deutschlehrer aus der ganzen Welt zu Gast in Sachsen, um sich weiterzubilden. Heute haben sie Dresden einen Besuch abgestattet.

45 Deutschlehrer aus neun Nationen. Eine besondere Besuchergruppe kam heute in die Gedenkstätte am Münchner Platz. Sie haben teils weite Wege zurückgelegt, um an einem Sommerkurs auf Schloss Siebeneichen in Meißen teilzunehmen. Der Sommerkurs hat dabei schon Tradition. Seit über 20 Jahren wird in Sachsen dazu eingeladen. Organisiert wird er vom sächsischen Bildungsinstitut. In dem zweiwöchigen Kurs lernen die Teilnehmer viel über Land und Sprache. 

Beim heutigen Besuch in Dresden informierten sich die Lehrer über die Geschichte des Gebäudes und der politischen Gewaltherrschaft der NS-Diktatur. Neben den zahlreichen Veranstaltungen profitieren die Lehrer vor allem von dem gegenseitigen Erfahrungsaustausch. 

Bis zum 22. August sind die Deutschlehrer noch in Meißen zu Gast. Wenn dann in Georgien, Kanada und Ungarn das neue Schuljahr startet, wird wohl auch Sachsen in vielen internationalen Klassenzimmern ein Thema sein. 

++
Aktuelle Bücher und DVD`s, erhalten Sie im DRESDEN FERNSEHEN Onlineshop.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar