DF-Konzerttipp: Besonderes Konzert des Polizeichors Dresden

Zusammen mit dem Sächsischen Polizeiorchester gibt der Dresdner Polizeichor am Dienstag um 20 Uhr ein besonderes Konzert in der Dresdner Dreikönigskirche. Für Interessierte sind noch kostenlose Karten an der Abendkasse erhältlich. +++

Die Landeshauptstadt Dresden und die Polizeidirektion Dresden laden zu einem besonderen Konzert in die Dresdner Dreikönigskirche ein.

Am Abend des 18. Juni präsentieren die Kollegen des Sächsischen Polizeiorchesters vor allem klassische Stücke. Unterstützt werden sie dabei auch vom Polizeichor Dresden e. V. Die Dresdner Polizei will mit dem Konzert aber nicht vordergründig Musikliebhaber ansprechen …

Polizeipräsident Dieter Kroll: „Ich hatte vor unserem Einsatz am 13. Februar versprochen, dass wir die Einschränkungen für Unbeteiligte so gering wie möglich halten wollen. Auch wenn uns das besser als in den Vorjahren gelang, waren erwartungsgemäß nicht alle zufrieden.“

Im Nachgang des Polizeieinsatzes hatten sich einige Bürger bei der Dresdner Polizei über Absperrungen beschwert. Den Betroffenen war dadurch letztlich der Besuch an kulturellen Veranstaltungen, beispielsweise zu Konzerten in der Semperoper und der Kreuzkirche, verwehrt geblieben.

Polizeipräsident Dieter Kroll: „Es ist für junge Polizisten aus anderen Bundesländern mitunter schwierig, mitten im Einsatz die richtigen Entscheidungen zu treffen. Polizeieinsätze haben häufig ungewollte Nebenwirkungen.  Ich übernehme dafür die Verantwortung. Nachvollziehen kann ich auch den Ärger über ein dadurch entgangenes Konzerterlebnis.  Vielleicht haben unser Orchester und der Polizeichor  eine Chance, verlorenes Vertrauen zurückzugewinnen. Lernen Sie uns doch mal von dieser Seite kennen! Ich lade Sie ein.“

Oberbürgermeisterin Helma Orosz: „Vielen Dank an die Polizeidirektion Dresden, das Sächsische Polizeiorchester und den Polizeichor Dresden.
Die Dresdnerinnen und Dresdner, die am Abend des 13. Februar wegen polizeilicher Maßnahmen ihr Konzert nicht erreichen konnten, sind jetzt zu einem musikalischen Programm eingeladen. Eine gelungene Geste der
Polizeiangehörigen als Ausgleich.“

Mit den Beschwerdeführern vom 13. Februar hat die Polizeidirektion zwischenzeitlich Kontakt aufgenommen und sie persönlich zu dem Konzert eingeladen.

Für Interessierte sind noch kostenlose Karten an der Abendkasse erhältlich. Einlass ab 19.30 Uhr, Beginn 20.00 Uhr. Wir würden uns freuen, wenn Sie diesen Hinweis nochmals aufgreifen könnten.

Quelle: Polizei Dresden