DF-Kulturtipp: Semper Soiree: „Traum durch die Dämmerung“

Am Mittwoch um 20 Uhr erklingen Werke von Brahms, Wagner und co. zu dem Thema „Traum durch die Dämmerung“ in der Semperoper. Die musikalische Leitung hat Jobst Schneiderat. Karten gibt es für 12 Euro an den Vorverkaufsstellen der Semperoper. +++

Die Nacht ist nicht nur zum Schlafen da, und deshalb haben sich viele Künstler, Dichter wie Komponisten, seit jeher mit diesem inspirierenden Reich der Träume, Geheimnisse und Verheißungen, mit dem Klang, den Farben, mit dem Dunkel und den Lichtpunkten der Nacht beschäftigt. »Traum durch die Dämmerung« ist eine Semper Soiree, die sich den nächtlichen Phänomenen und ihren musikalischen Kunstwerken widmet. Am Mittwoch, 17. April um 20 Uhr erklingen neben Richard Strauss’ Lied »Nacht« auch Werke von Johannes Brahms, Robert Schumann, Samuel Barber, Francesco Paolo Tosti, Gabriel Fauré, Alban Berg, Hugo Wolf, Richard Wagner und vielen anderen. Es singen die Ensemblemitglieder Elena Gorshunova, Christel Lötzsch, Christa Mayer, Carolina Ullrich, Allen Boxer, Scott Conner und Mert Süngü.

Die musikalische Leitung des Abends hat Jobst Schneiderat, Liedbegleiter und Solorepetitor an der Semperoper; er und Daniela Pellegrino begleiten am Klavier. Durch den Abend führt die Chefdramaturgin Nora Schmid.

Karten zu 12 Euro sind in der Schinkelwache am Theaterplatz (T 0351 4911 705) und online (semperoper.de) erhältlich.

Quelle: Semperoper Dresden