DF-Tipp: Kurzfilmnacht am Mittwoch bei den Filmnächten am Elbufer

Die besten ‚Kurzen‘ aus dem Jubiläumsjahr des FILMFEST DRESDEN. Vorband: ANSA aus Dresden. Programm unter www.dresden-fernsehen.de +++

25 Jahre alt wurde es in diesem Jahr, das FILMFEST DRESDEN. Das Internationale Kurzfilmfestival kehrt auch im Jubiläumsjahr ans Elbufer zurück und präsentiert die besten „Kurzen“ seinen Open Air-Fans. Musikalisch eingeleitet wird der Abend von dem Dresdner Newcomer ANSA, der mit einer Mischung aus Rock’n’Roll, Blues und Pop live den Kurzfilmfans einheizen wird.

3.500 Fans verfolgten im letzten Jahr die Kurzfilmnacht, auch an diesem Mittwoch rechnen die Veranstalter der Filmnächte mit regem Zuspruch. Eine warme Sommernacht vor dieser Kulisse und KURZweilige Unterhaltung – was gibt es besseres?

DAS PROGRAMM:

20:30 Uhr – Auftritt ANSA
21:30 Uhr – Beginn Kurzfilmnacht

BLOCK 1
„Wind“ – Ein animierter Kurzfilm über ein windiges Land und dessen Bewohner.
DEFA-Förderpreis 25. FILMFEST DRESDEN 2013.
(Animation; 4 Min)
     
„Das Geschenk“ – In einem Kreislauf von Gewalt ist ein Kind der Willkür seiner Eltern ausgeliefert.
Filmförderpreis der Kunstministerin 25. FILMFEST DRESDEN 2013
(Spielfilm; 13 Min)
     
„Posledny Autobus“ – Die Jagdsaison beginnt. Die Waldtiere steigen in einen kleinen Bus und fliehen in sichere Gefilde.
Goldener Reiter Animation Internationaler Wettbewerb 25. FILMFEST DRESDEN 2013
(Animation; 16 Min)
      

„Na Kvadrat“ – Mia und Sara ziehen in ihre neue Wohnung. Aber ihre Liebe droht zwischen all den Kartons verloren zu gehen. ARTE-Kurzfilmpreis 25. FILMFEST DRESDEN
(Spielfilm; 19 Min)
     
„Flucht nach vorn“ – Im Besuchsraum der JVA beendet Vicky hysterisch die Beziehung zu ihrem langjährigen Freund Wolf. Wolf bleibt nur eine Möglichkeit. Goldener Reiter Spielfilm Nationaler Wettbewerb 25. FILMFEST DRESDEN 2013
(Spielfilm; 9 Min)
      

– PAUSE –

BLOCK 2
„Shortfilm“ – Ein Kurzfilm-Manifest. Nationaler Wettbewerb 25. FILMFEST DRESDEN 2013
(Spielfilm; 3 Min)
     
„Edmond était un âne“ – Als seine Kollegen Edmond aus Spaß mit einem Paar Eselsohren krönen, entdeckt er seine wahre Natur. Edmond geht immer mehr in seiner neuen Identität auf; die Kluft zwischen ihm und den anderen wird jedoch immer größer. Goldener Reiter des Publikums und Goldener Reiter der Jugendjury Internationaler Wettbewerb 25. FILMFEST DRESDEN 2013
(Animation; 15 Min)
     
„Snail Trail“ – Eine Schnecke erfindet das Rad und durchläuft eine kulturelle Evolution, um schließlich wieder zu ihrem Ursprung zurückzukehren. Universal Music Promotion Award 25. FILMFEST DRESDEN 2013
(Animation; 3 Min)
     
„Kann ja noch kommen“: Eigentlich geht es nur noch um die letzte Unterschrift und alle wollen dieses Treffen nur möglichst schnell hinter sich bringen: die Mutter, die neuen Eltern und die Frau von der Adoptionsvermittlung. Aber da ist noch der Vater, der sein Kind noch kein einziges Mal gesehen hat. Goldener Reiter des Publikums Nationaler Wettbewerb 25. FILMFEST DRESDEN 2013
(Spielfilm; 15 Min)
     
„Tram“: Jeden Morgen steigen zahllose Männer in die Straßenbahn – alle gleich, stumm und grau. Für die Fahrerin beginnt eine erotische Fantasie. Lobende Erwähnung Universal Music Promotion Award 25. FILMFEST DRESDEN 2013
(Animation; 7 Min)
     
Quelle: Filmnächte am Elbufer