DF-Veranstaltungstipp: Hauschka „Salon Des Amateurs“

Der Düsseldorfer Komponist und Meister des präparierten Klaviers, Hauschka, tritt am Mittwochabend um 21 Uhr im Filmtheater Schauburg auf. Karten gibt es für 18,60 Euro. +++

Wer einmal erlebt hat, wie aufwändig das Stimmen eines Klaviers ist, der versteht, weshalb viele Musiker seinen Klang für perfekt halten. Doch manche geben sich mit den 88 Hämmern nicht zufrieden: sie öffnen ihre Instrumente und streuen Grautöne zwischen die schwarzen und weißen Tasten.
Unter den wenigen, die das “prepared piano” zu dem unverwechselbar Eigenen gemacht haben, ist Hauschka. Er klemmt Lederfetzen, Filzstücke und Gummi zwischen die Saiten, umwickelt die Hämmer mit Alufolie, webt Gitarrensaiten ein; Kronkorken hüpfen durch den Korpus, stumpf schlagen die abgeklebten Saiten an – oder hört man da ein Schlagzeug? Mancher Klang ist so verfremdet, dass er von einem Keyboard oder einer Gitarre stammen könnte.
Der Düsseldorfer Neo-Impressario des präparierten Klaviers – Hauschka – ist einer der vielseitigsten und erfolgreichsten Komponisten an der Schnittstelle von moderner Klassik und Popkultur: Wer die Musik von Hauschka hört, kann nicht anders, als ihn sich als einen glücklichen Menschen vorzustellen. Ein Rausch und Kontrollverlust, in dem die größte denkbare Freiheit liegt – und, wie er sagt: “der höchste Grad der Schönheit”.

WO:               Filmtheater Schauburg Dresden
                       Königsbrücker Straße 55

WANN:          21 Uhr (Einlass: 20:30 Uhr)

WIE VIEL:     18,60 Euro

Quelle: www.schauburg-dresden.de

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar