DGB baut symbolische Mauer

In Dresden werden wieder Mauern gebaut.

Mit der Aktion wollten heute Vertreter des Deutschen Gewerkschaftsbundes ihren Unmut zum Ausdruck bringen. Sie protestierten vor dem Büro des EU Abgeordneten Jürgen Schröder gegen dessen fehlende Bürgernähe.
Hintergrund der Aktion ist die Dienstleistungsrichtlinie die in Brüssel verabschiedet werden soll. Die Gewerkschafter fürchten, dass dies Dresdner Arbeitsplätze bedroht.
Auch heute fand der Abgeordnete keine Zeit. Glück für ihn, die Mauer ist aus Pappe und somit wieder leicht zu entfernen

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar