DHfK-Handballer scheitern knapp an Rhein-Neckar-Löwen

Leipzig - Schon das zweite Heimspiel haben die Handballer vom SC DHfK verloren. Gegen die Rhein-Neckar-Löwen kamen die Sachsen in letzter Sekunde nicht über ein 28:29.

Sechster gegen Siebter. Der SC DHfK gegen die Rhein-Neckar-Löwen. Ein Spiel mit hohen Erwartungen und Spannung bis zur letzten Sekunde.

Nach einem starken Beginn führten die Hausherren mit 3:0 nach drei Minuten und einem 9:5 nach 16 Minuten. Bis zur Halbzeit schmolz diese Führung aber dahin und so gingen beide Teams mit einem 16:15 in die Pause.

Danach kämpften Grün-Weißen unermüdlich, doch in der 39. Spielminute mussten die Leipziger die erste Führung der Gäste hinnehmen. Und dann kamen die Löwen. Nach kurzer Zeit stand es in der Quarterback-Immobilien-Arena 19:23, eine 4-Punkte-Führung der Rhein-Neckar-Löwen.

© Leipzig Fernsehen
© Leipzig Fernsehen

Doch in den letzten Minuten zeigte die Halle noch einmal was sie zu bieten hat und fast 5000 Menschen peitschten den SC DHfK nach vorne und das wirkte. Philipp Weber glich 1 Minute vor Schluss zum 28:28 aus. Alexander Petersson warf dann im Gegenzug aber zum 29:28-Endstand.

© Leipzig Fernsehen