DHfK-Kader in Quarantäne: Spiel-Aus gegen Essen und Balingen

Leipzig - Die Saison hat für die Profis vom SC DHfK Handball gerade erst begonnen - nun der plötzliche Stopp. Bei einem Routinetest vor dem Auswärtsspiel in Stuttgart wurde der Cheftrainer André Haber positiv auf COVID-19 getestet. Nach dem positiven Test vom Chefcoach hat sich das gesamte Bundesliga-Team in häusliche Quarantäne begeben. SACHSEN FERNSEHEN-Moderator Markus Resenski hat mit SC DHfK-Geschäftsführer Karsten Günther über die aktuelle Lage gesprochen.

Ein- bis Dreimal pro Woche werden die Profis, Betreuer und Trainer auf COVID-19 getestet. Bei einem Routinetest wurde Cheftrainer André Haber positiv getestet. Am vergangenen Freitag folgte eine weitere Testreihe für die Grün-Weißen. Dabei wurden weitere positive Ergebnisse entdeckt. Als Vorsichtsmaßnahme wurden nun nicht nur die betroffenen Spieler, sondern die komplette Mannschaft in Quarantäne geschickt. Das hat auch eine weitere Konsequenz zur Folge. Die DHfK-Profis konnten am Montag nicht zu ihren Nationalmannschaften reisen. Rückraumspieler Philipp Weber wurde vom Bundestrainer Alfred Gislason in den DHB-Kader berufen. Ebenso waren Marko Mamic (Kroatien), Maciej Gebala (Polen), Kristian Saeveras (Norwegen) und Alen Milosevic (Schweiz) für ihre Auswahlteams nominiert.