DHfK-Profis besuchen Sportstunde in Delitzsch

Leipzig/Delitzsch - Für Mädchen und Jungen der Evangelischen Grundschule Peter und Paul in Delitzsch gab es eine besondere Sportstunde: Profis des SC DHfK trainierte mit den Kindern, gaben Tipps im Umgang mit dem Handball und verteilten Autogramme. Die Aktion fand im Rahmen des Projekts "DHfK macht Schule" statt.

Handball-Profis zum Anfassen - möglich macht das das Projekt "DHfK macht Schule" in Zusammenarbeit mit Allianz Deutschland. Einen Vormittag lang hat Niclas Pieczkowski mit Schülern der Evangelischen Grundschule Peter und Paul in Delitzsch trainiert. Dabei kamen auch bei dem 29-jährigen Profi Erinnerungen an seine Handball-Anfänge hoch.

Für "Pitsche" ist es zwar nicht neu, mit Kindern zu trainieren, aber auch immer wieder eine kleine Herausforderung.

Zusammen mit den Fachleuten ging es für die Kinder zunächst ans Aufwärmen. Anschließend standen Übungen mit dem Ball auf dem Programm, aber auch Wurftechniken haben die Kinder spielerisch erlernt. 

© Leipzig Fernsehen

Die Mädchen und Jungen waren vom Besuch des Profis hellauf begeistert. Einige Kinder konnten in der Nacht zuvor sogar gar nicht schlafen, verrät Sportlehrerin Anette Schröder. Sie hat durch den etwas anderen Unterricht ebenfalls etwas lernen können.

Am Ende der 90-minütigen Sportstunde konnten die Kinder ihrem Idol noch Fragen stellen. Auch ein Autogramm, eine Trinkflasche sowie eine Eintrittskarte für ein Heimspiel des SC DHfK gab es für jedes Kind - ermöglicht durch Allianz. 

Seit Oktober 2016 besuchen die Handballer des SC DHfK regelmäßig Schulen, um Kindern aber auch Lehrern den Handballsport näher zu bringen. Bisher haben an dem Programm über 10.000 Schülerinnen und Schüler teilgenommen.