DHfK weiter ohne Zuschauer: Karsten Günther platzt der Kragen

Leipzig- Es sind etwas mehr als 15 Minuten, in denen sich der Geschäftsführer vom SC DHfK Handball, Karsten Günther, seinen Frust von der Seele redet. Er beschreibt mit eindringlichen Worten, warum er kein Verständnis dafür hat, dass seine Profis - trotz der niedrigen Inzidenz in Leipzig - noch immer nicht vor Zuschauern spielen dürfen. Einen Schuldigen will er unterdessen nicht ausmachen. Es gebe "Fehler im System", so Günther. Sein vollständiges Statement sehen Sie unten im Video.