Dialog: Was macht gute Pflege aus?

Leipzig- Am Montag lud das Sächsische Staatsministerium für Soziales und Verbraucherschutz zum Pflegedialog in Leipzig ein. Durch den Dialog möchte das Ministerium herausfinden, was gute Pflege heutzutage ausmacht. Im Bildungszentrum Garage des Vereins deutscher Ingenieure begrüßte die Staatsministerin für Soziales Barbara Klepsch Pflegekräfte und Vetreter der Trägerorganisationen und Krankenkassen.

167 000 Pflegebedürftige werden momentan in Sachsen betreut. Mit dem Pflegedialog in Leipzig will das Staatsministerium für Soziales und Verbraucherschutz einen landesweiten Dialogprozess ermöglichen. Zudem will das Ministerium einen stärkeren Blick auf das Thema Pflege in Leipzig stärken. Die Pflege ist in Deutschland auf Grund schlecht bezahlter Fachkräfte und steigenden Kosten für Pflegeheimplätze zunehmend in der Kritik.

In jedem Landkreis und jeder kreisfreien Stadt Sachsens findet eine Dialogveranstaltung statt. Insgesamt gibt es 13.
Der nächste Pflegedialog findet am 14. Februar in Radebeul statt.