Getränkeanbieter fördert soziale Projekte

Dresden - Der Getränkeanbieter Quartiermeister schüttet jedes Jahr mehrere Tausend Euro an ausgewählte, soziale Projekte in ganz Deutschland aus. Über ein Jahr wandern 10 Cent aus einem verkauften Liter in den Spendentopf. Durch Votings fließt das Geld dann in verschiedene Förderungen.

Von Ersthilfe über mehrer Festivals bis hin zu Gartenarbeit bietet sich ein breites Bild. Das eine Getränkemarke sich sozial engagiert ist an und für sich nicht neu. Doch den dabei angesetzte Anspruch und Umfang sich zum Wohle aller einzusetzen, hebt ihr von der breiten Masse ab. Bis zum 31. Oktober können alle Interessierten auf der Internetseite Quartiermeister.org abstimmen, welche drei Projekte mit jeweils 1000€ gefördert werden.