Die AfD und der Verfassungsschutz – So stehen Sachsens Politiker dazu

Dresden - Der Sächsische Verfassungsschutz hat es in den vergangenen Tagen bereits ausgeschlossen: Für eine Beobachtung der AfD sehe man keinen Handlungsbedarf. Die Hürden seien zu groß. Auch sächsische Politiker stehen dem Verfassungsschutz kritisch gegenüber. Wir haben uns im Landtag umgehört.