Die Arena-Türme werden saniert

Die Ungewissheit um die beiden ehemaligen Schallschutztürme an der Chemnitz Arena ist vorbei.

Seit dieser Woche werden die denkmalgeschützten Bauten saniert. Die Kosten dafür belaufen sich auf rund 68.000 Euro, einen Teil davon bestreiten die Denkmalschutzbehörden und das Regierungspräsidium der Stadt. Ursprünglich sollten die Türme, deren Eigentümer die TLG ist, abgerissen werden, da eine Sanierung zu teuer war. Das wurde jedoch von der Stadt abgelehnt. Allerdings wird aus Kostengründen nur je eine Seite der Türme mit Fassadenplatten verkleidet, die übrigen werden korrosionsgeschützt und neu verputzt. Die Chemnitz Arena will die Türme künftig als Lagerräume nutzen.