DIE ATZEN helfen Dresdner Schülern bei der Lehrstellensuche

Die Jugendzeitschrift Bravo, die Agentur für Arbeit und ein großes deutsches Franchise-Unternehmen brachten heute die Aktion „Job Attacke“ nach Dresden-Prohlis. Jugendlichen wird dort gezeigt, wie und wo sie sich über Lehrstellen informieren können. +++

Im vergangenen Jahr gab es Bundesweit rund 580.000 Lehrstellen – um aus diesem Angebot das Richtige auszuwählen, bekamen Dresdner Schüler am Mittwoch bei der „Bravo Job-Attacke“ Unterstützung.

Die Turnhalle der 121. Mittelschule in Dresden-Prohlis platze fast aus allen Nähten. Eine große deutsche Jugendzeitschrift, die Bundesagentur für Arbeit und ein großes Franchise-Unternehmen gaben den 8. bis 10. Klässlern einen Einblick in die große Welt der Lehrstellen. Vor allem die Agentur für Arbeit unterstützt die Jugendlichen auf ihrer Suche nach der passenden Lehrstelle. Unter anderem in den Berufsinformationszentren, oder bei den Berufsberatern in den Schulen können sich die baldigen Schulabgänger informieren. Außerdem gibt es viele Online-Angebote. 

Interview mit Carsten Heller, Bundesagentur für Arbeit (im Video)

Auch einige Dresdner Schüler nutzen diese Angebote bereits. 

Interview mit Eunike Adam und Laura Gebler, 66. Mittelschule Dresden (im Video)

Zur Job-Attacke werden immer auch Stars eingeladen. In Dresden statteten unter anderem DIE ATZEN den Schülern einen Besuch ab. 

Ausschnitt aus dem offiziellen Musikvideo „Strobopop“ von DIE ATZEN (im Video)

Die Musiker wären wahrscheinlich nicht die erste Wahl von Eltern in Sachen Vorbild, doch Manny Marc und Arzt konnten vom Gegenteil überzeugen. 

Interview mit Arzt und Manny Marc, DIE ATZEN (im Video)

Wie es für die Dresdner Schüler beruflich weitergeht, steht noch in den Sternen – die meisten haben noch ein Jahr Zeit, bis sie sich bewerben müssen – dann wissen sie aber ganz genau, wo sie sich informieren können.

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar