Die Ausstellung „Baustelle Heimat“ ab jetzt im Museum für Sächsische Volkskunst

Was ist Heimat? Wo ist meine Heimat? Und wie definieren meine Mitmenschen ihr Heimatgefühl?

Genau diese Fragen werden in der Ausstellung Baustelle Heimat im Museum für Sächsische Volkskunst behandelt. Die Exponate sollen die verschiedenen Definitionen von Heimat aufzeigen. Doch die Schau will dem Betrachter nichts vorschreiben, sondern Raum für eigene Ideen geben. Jeder Besucher kann seine Gedanken und Vorstellungen einbringen. So können sie Z.B. Wände beschreiben und ein eigenes Häuschen aus Holz bauen. Dieses Kunstwerk kann dann in das Stadtbild Dresdens eingefügt werden. Die Exposition ist ab heute bis zum 26.Oktober im Museum für Sächsische Volkskunst zu sehen.