Die Bärlauchsaison startet wieder

Leipzig – Die ersten Knospen treiben wieder aus, und auch Bärlauch-Liebhaber können sich wieder bereit machen zum Sammeln.

Aber Vorsicht, die Stadt Leipzig warnt davor, zu große Mengen zu pflücken, denn laut sächsischem Waldgesetz dürfen nur kleine Mengen Bärlauch für den Eigenbedarf gesammelt werden, das entspricht ungefähr einem Handstrauß. Wer säckeweise Bärlauch eintütet, muss mit einer Geldbuße von bis zu 2.500 Euro rechnen. Auch warnen die Behörden davor, den Bärlauch mit anderen Pflanzen zu verwechseln.Am Besten lässt sich Bärlauch zwischen März und April sammeln. Ab April tragen die meisten Bärlauchpflanzen weiße Blüten, was auf das Ende der Bärlauchzeit hinweißt.