Die Dresden Monarchs reisen zum Südligisten, den Weinheim Longhorns

Mit einem Sieg könnte man den dritten Platz weiter festigen.

Nach zwei Siegen in Folge, und das gegen den amtierenden deutschen Footballmeister, den Braunschweig Lions, stehen die Dresden Monarchs endlich auf einem Playoff-Platz. Noch drei Partien sind in dieser GFL-Saison Pflicht. Dann folgt die Kür, die Meisterschaftsendrunde. Auch in diesem Jahr möchten die Dresden Monarchs sich natürlich wieder finden im Kreis der Großen. Man ist auf einem guten Weg, soviel ist sicher. Nun gilt es konzentriert zu bleiben. Auch wenn Weinheim und Essen nicht zu den herausragenden Namen in Deutschlands Footballszene zählen, es sind gute Mannschaften, die auch von bestens vorbereiteten Monarchs erst geschlagen werden müssen. So beginnt am Sonntag (Kickoff: 15 Uhr) das Ringen um einen Playoff-Platz von neuem. In Weinheims Sepp-Herberger-Stadion müssen dann die Longhorns bezwungen werden. Kein leichtes Unterfangen.

Das Hinspiel der Dresden Monarchs und der Weinheim Longhorns zählte zu den bislang besten Auftritten der Königlichen vor heimischem Publikum. Mit 56:8 fegte man die Württemberger Mitte Juni vom Platz. Selten hatten die Fans der Goldenen einen derart dominanten Auftritt ihrer schweren Jungs erlebt. Ob Laufspiel, Passspiel, Specialteams oder Verteidigung, das sächsische Uhrwerk lief, und wie. Nur knapp unterlag man in der Folge Kiel (14:23) und Berlin (16:17), bevor man gegen Braunschweig wieder die Gewinnerstraße betrat. Nun stehen die Monarchs auf Rang Drei der GFL Nord. Nur die großen Meisterschaftsfavoriten Berlin und Kiel stehen nun noch vor den Monarchs.

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!