Die erste Opernspielzeit 2011 meldet sich zu Wort

Bei der Jahrespressekonferenz der Oper Leipzig wurden heute Nachmittag unter Anderem Spielplan und Premieren vorgestellt. Was die Opern, Ballett und Komödie-Fans erwartet soll nicht mehr länger im Verborgenen bleiben.

Oper, Leipziger Ballett und Musikalische Komödie werden in der kommenden Saison von September 2011 bis März 2012 einiges verbrechen- Selbstverständlich im positiven Sinne. Allein 16 Neuproduktionen stehen auf dem Spielplan. 7 Opernpremieren, 4 neue Ballettinszenierungen und fünf Premieren in der musikalischen Komödie. Markantes Stichwort bei der Konzeption der neuen Spielzeit: Abwechslungsreich.

Interview: Ulf Schirmer, Generalmusikdirektor Oper Leipzig

Trotz finanziellen Einsparungen im Kulturbereich, welche auch die Oper Leipzig betreffen, wird das hohe künstlerische Niveau auch in der nächsten Spielzeit aufrecht erhalten. Und das geht so:

Interview: Ulf Schirmer, Generalmusikdirektor Oper Leipzig

Ulf Schirmer wird ab der Spielzeit 2011/12 Intendant der Oper. Diese Aufgabe übernimmt er gern, so sagt er. Seine Zentrale Botschaft für Leipzig- „Ich mache Theater, für die Menschen, die hier leben.“ Von Puccini, Verdi, Mozart und Wagner in der Oper, über Jim Morrison als Ballett bis hin zu Lortzings „Wildschütz“ in der musikalischen Komödie. Klassisches Opernrepertoire und Neuentdeckungen erwarten die Leipziger in der kommenden Spielzeit.