Die Fans sind zurück! – Sport-Update Dresden

Dresden - Die Geisterspiele in Dresden haben ein Ende. Zum ersten Mal seit mehreren Monaten konnten an diesem Wochenende wieder Zuschauer in die Hallen und Stadien der Stadt. Das Sportwochenende in Dresden auf einen Blick:

Dresdner SC gewinnt im Ostderby

Die Volleyball Damen vom DSC haben vor rund 700 Zuschauern in heimischer Halle mit 3:0 (25:22/25:15/25:21) gegen Schwerin gewonnen. Im dritten Aufeinandertreffen der beiden Teams in der laufenden Saison, waren es einmal mehr die Dresdnerinnen, die sich durchsetzen konnten. Die Gastgeberinnen liefen zunächst dem Rückstand hinterher, glichen jedoch zur Mitte des ersten Satzes aus und waren von da an die klar dominierende Mannschaft. 

Am kommenden Dienstag ist der Dresdner SC in der Champions League gegen Kaliningrad gefordert.

© Bildrechte: Vereine

Mit einem Unentschieden ins neue Jahr 

Fußballzweitligist Dynamo Dresden ist mit einem Remis ins neue Jahr gestartet. Die Dresdner, mit gleich zwei Änderungen in der Startelf, kamen zunächst besser ins Spiel. Es waren jedoch die Gäste aus Hamburg, die nach einer guten halben Stunde in Führung gingen. Nach dem Seitenwechsel gelang den Dresdner durch Daferner noch der Ausgleich zum 1:1 Endstand. 1.000 Fans im Station feierten gemeinsam mit der Mannschaft den wichtigen Punkt im Kampf um den Klassenerhalt.

 

Niederlage in der Overtime

Die Dresdner Eislöwen mussten sich am Freitag mit 1:2 in Bad Nauheim geschlagen geben. In einem umkämpften Spiel gelang den Dresdnern erst wenige Sekunden vor dem Ende der regulären Spielzeit der Ausgleichtreffer. In der anschließenden Overtime machten die Gastgeber mit dem Siegtreffer alles klar. Trotz der Niederlage ging es mit einem Punkt im Gepäck zurück nach Dresden.

Bereits am Sonntag wartet im Eissportzentrum, das ab sofort den Namen JOYNEXT Arena trägt, das Team aus Selb auf die Eislöwen. 

© Bildrechte: Vereine
© Bildrechte: Vereine

Titans schlagen wieder zu

Die Dresden Titans haben ihre Siegesserie in der 2. Basketball-Bundesliga Pro B weiter fortgesetzt. Auch im vierten Spiel in Folge blieb das Team von Trainer Fabian Strauß ungeschlagen. Am Samstagabend siegten die Dresdner bei den White Wings Hanau mit 85:61 und behaupten damit einmal mehr die Tabellenführung. Nach einer ausgeglichenen ersten Halbzeit, drehten die Titans in der zweiten Hälfte auf und setzten sich entscheidend ab.