Die Galopprennbahn Scheibenholz wird 150

Leipzig – Seit 150 Jahren rennen auf der Galopprennbahn Scheibenholz die besten Pferde um den Sieg. Zum Jubiläumsrenntag am Samstag auf Sachsens ältester noch benutzter Sportstätte bot man den Zuschauern acht voll besetzte Rennen mit 86 Pferden.
Neben den rund 7.500 Zuschauern war auch Sachsens Ministerpräsident Stanislaw Tillich mit von der Partie, der begeistert den Jubiläumsrenntag mitverfolgte. Die Galopprennbahn sei ein Ort zur Erholung für alle Leipziger und Leipzigerinnen, so Tillich.
Die gute Laune ließen sich die Besucher auch nach ein paar Regenwolken am späten Nachmittag nicht nehmen. Geschäftsführer der Scheibenholz GmbH Alexander Leip schaute auf ein gelungenes Jubiläum zurück. Trotz der Regenwolken sei man zufrieden.
Zum 150-jährigen Jubiläum ging am Scheibenholz die deutsche Trainer- und Jockey-Elite an den Start. „Seit der Wiedervereinigung habe der Pferdesport in Deutschland an Bedeutung wieder zugenommen, findet der Ministerpräsident Stanislaw Tillich.
Um Internationalität geht es auch am letzten Pferderenntag im Scheibenholz in diesem Jahr. Der Schwerpunkt am 28. Oktober soll dann die Partnerstadt Lyon in Frankreich werden.