Die Grippewelle in Sachsen wieder stärker

Dresden – Sachsens Grippesaison 2021/22 geht, auf einem niedrigen Niveau, dem Ende zu.

grippe, erkältung, influenza, nase, schnupfen, © Sachsen Fernsehen

Das Sozialministerium teilte am Donnerstag mit, dass seit Anfang Oktober 1 859 Influenza – Fälle registriert wurden. 434 Fälle kamen in der 17. Kalenderwoche (25. April bis 1. Mai) hinzu. Es starben drei Menschen im Zusammenhang mit der Infektion.

Durch die Corona – Maßnahmen blieb die Grippewelle im letzten Jahr aus. In der Saison 2020/21 gab es nur 53 Erkrankungen und einen Todesfall. In der Saison davor, im Zeitraum Oktober 2019 bis März 2020, gab es insgesamt 20 033 Grippefälle und 40 Menschen starben im Zusammenhang mit einer Influenza – Infektion. (mit dpa)