Die Grünen fordern: Albertbrücke schnell sanieren – Keine Vorfestlegung auf Interimsbrücke

Die Sanierung der Albertbrücke wird auf die Zeit nach der Fertigstellung der Waldschlößchenbrücke Dresden geschoben und ein Antrag zur Planfeststellung der Interimsbrücke gestellt. +++

Im Bauausschuss und im Stadtrat war der Bau der Interimsbrücke nicht definitiv beschlossen worden. Die Stadträte wollten erst Informationen über mögliche Bauabläufe bei der Sanierung der Albertbrücke erhalten, bevor sie entscheiden, ob die Interimsbrücke für 1,75 Mio. gebaut werden soll. Diese Informationen wurden bis heute nicht an die Stadträte gegeben, stattdessen wird mit dem Einreichen eines Planfeststellungsantrages der zweite vor dem ersten Schritt getan.

Konsens im Stadtrat war bisher auch, dass die Albertbrücke so schnell wie möglich saniert wird. In Anbetracht des reichlich unsicheren Bauendtermins bei der Waldschlößchenbrücke ist zu befürchten, dass die Albertbrücke noch lange mit Betonelementen, Bauzäunen und Fangnetzen das Dresdner Stadtbild verunzieren wird und der Bereich um die Albertbrücke unfallträchtig bleibt.

Quelle: Die Grünen

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar