Die Grünen wollen “Sachsens Chancen nutzen“

Der Landesparteitag von Bündnis 90/Die Grünen in Sachsen hat am Samstag nach langer aber unstrittiger Debatte einstimmig das Wahlprogramm zur Landtagswahl in diesem Jahr verabschiedet. +++

Das Programm steht unter der Überschrift „Sachsens Chancen nutzen“: „Wir wollen im Wahlkampf herausstellen, wie die Perspektiven und die Potentiale von Sachsen mit grüner Politik erschlossen werden können,“ kündigte der Grünen-Landesvorsitzende Volkmar Zschocke in seiner Rede zum Wahlprogramm an.

Sachsens Grüne setzen sich das Ziel, die erstarrte, allein auf Machterhalt ausgerichtete Politik der jetzigen Regierung aufzubrechen. Grüne Politik stehe für ökologisches, gerechtes, modernes und weltoffenes Sachsen.

Der Ausstieg aus der klimaschädlichen Braunkohleverstromung bis 2030, die Entwicklung Sachsens zu einem Energieforschungsland und die Stärkung der Bürgerrechte sind einige der Themen, die mit den Wahlprogramm beschlossen wurden.

Die Grünen-Vorsitzende Claudia Maicher hob in ihrer Rede die Notwendigkeit der Bekämpfung des Lehrermangels hervor: „Bildung ist nicht nur Kostenfaktor, sondern vor allem Investition in die Zukunft. Wir brauchen ein Programm gegen den Lehrermangel: bessere Ausbildung, ein vernünftiges Seiteneinsteigerprogramm, gut ausgestattete Arbeitsplätze in den Schulen, gleiche Bezahlung. Die Arbeit von Oberschullehrern ist genauso viel wert, wie die an Gymnasien.“

Bereits am Freitag wurden Claudia Maicher und Volkmar Zschocke als Landesvorsitzende wieder gewählt. Maicher erhielt 74 Ja-Stimmen bei 14 Enthaltungen und neun Gegenstimmen. Auf Zschocke entfielen 86 Ja-Stimmen, drei Gegenstimmen und acht Enthaltungen.

Quelle: BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Landesverband Sachsen

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar