Die Handballerinen des SC Markranstädt feiern den nächsten Sieg.

Mit 38:7 setzten sich die Piranhas erfolgreich gegen den HC Sachsen Neustadt-Sebnitz durch.

Die Piranhas
dominierten von Anfang an die Partie. Mit einer großen Herausforderung
hatte man gegen das Tabellenschlusslicht aber auch nicht gerechnet.

Aus einer starken Abwehrleistung gelang es den Gastgeberinnen immer
wieder schnelle Kontertore zu erzielen. Demgegenüber konnten die Gäste
erst nach 20 Minuten ihr erstes Tor zum zwischenzeitlichen 14:1
erzielen.

Da die Schützlinge des Trainerduos Zita/Flämmich weite konzentriert spielten, stand es zur Pause 19:3 für die Piranhas.

Die zweite Hälfte begann wie die
Erste endete, mit Überlegenheit der Markranstädterinnen. Da die Gäste in
den letzten 12 Minuten zudem kein einziges Tor mehr erzielten gewannen
die Piranhas am Ende deutlich mit 38:7.

Micheal Zita ist überaus zufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft.

Am kommenden Sonntag ist der SC
Markranstädt beim Tabellenzweiten zu Gast. Ein Sieg wäre ein
entscheidender Schritt in Richtung Drittliga-Aufstieg.