Die Himmelblauen auf Reisen

Am Samstag muss der Chemnitzer FC beim VfL Osnabrück antreten.

Mit den heimstarken Osnabrückern wartet in der Osnatel-Arena die nächste große Hürde auf die Mannschaft um Trainer Gerd Schädlich.

Doch die Chemnitzer fahren nach fünf ungeschlagenen Spielen mit viel Selbstbewusstsein zum punktgleichen Tabellenvierten.

Laut Schädlich muss die Mannschaft an die guten Leistungen der letzten Wochen anknüpfen um etwas Zählbares mit nach Chemnitz zu bringen.

Simon Tüting, welcher selbst für den VFL Osnabrück auf dem Platz stand, warnt vor allem vor der hitzigen Atmosphäre.

Zudem muss der CFC auf den grippeerkrankten Matthias Peßolat verzichten, kann aber auf die angeschlagenen Toni Wachsmuth und Marcel Wilke zurückgreifen.

Interview: Gerd Schädlich – Trainer Chemnitzer FC

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar