Die Hoffnung auf Lockerungen steigt

Sachsen- Seit geraumer Zeit fallen im Freistaat die Inzidenz-Werte. Mit dieser Aussicht steigt auch die Hoffnung auf Lockerungen für Sachsen. Wie Sozialministerin Petra Köpping am Dienstag mitteilte, könne man mit den Lockerungsplanungen beginnen, sobald der Inzidenz-Wert unter 100 sinkt.

Laut RKI, stand 4. Februar, liegt der Inzidenz-Wert in Sachsen bei 100,1. Ähnlich wie in anderen Bundesländern, will auch Sachsen mit einem „Perspektiv-Plan“ vorgehen. Bereiche die auf eine Lockerung ab dem 15. Februar rechnen können, seien laut Wirtschaftsminister Martin Dulig Kitas und Schulen, Friseure und die Einführung des Online-Bestellsystems „Click and Collect“.