Die Karli wird wieder zum Beben gebracht

Leipzig – Am kommenden Samstag wird es wieder bunt auf der Karl-Liebknecht-Straße. Zum siebten Mal macht das KarliBeben mit Streetfood, Straßenspektakel und Live-Musik die Karli wieder zur Fußgänger- und Partyzone. 

Karli bebt mit Konzerten und Streetfood auf 2 km Länge

Viele Bühnen, Konzerte und andere Veranstaltungen gibt es am Samstag auf der Karl-Liebknecht-Straße, kurz Karli, zu besuchen. Mit dabei ist beispielsweise auch die Buchhandlung Wörtersee, die zum KarliBeben eine Lesung veranstaltet und zum ersten Mal wird auch die Leipziger Volkszeitung die Türen ihres Café Satz´ öffnen und die Gäste des Festivals zum Kneipenquiz mit anschließender Party begrüßen.

Schon ab 10 Uhr geht es ab auf der Karli. Am Vormittag beginnt das „Feine Marktbeben“, die Händler der Karl-Liebknecht-Straße öffnen dann ihre Läden. Um 15 Uhr wird die ganze Straße zwischen Höhe Riemann-Straße und Kurt-Eisner-Straße gesperrt, wodurch die Karli auf 2 km zur Fußgängerzone wird. Die Besucher haben dann die Qual der Wahl zwischen verschiedenen Streetfoodständen und zahlreichen Ausschankwagen, die es bis 24 Uhr auszuprobieren gilt.

Auch das Wetter zeigt sich geneigt, dem KarliBeben keinen Strich durch die Rechnung zu machen. Trotz der kühlen Temperaturen soll es trocken bleiben. Gegen die Kälte bieten einige Stände auch Glühwein an, zum Beispiel erhältlich am Ausschankwagen des Volkshauses.

 

Was wäre das KarliBeben ohne eine Baustelle

Aus den umfangreichen Sanierungsarbeiten an der Karl-Liebknecht-Straße in der Vergangenheit entstanden, ärgern sich die Veranstalter auch nicht über die derzeit bestehende Baustelle. Sie stellt sogar fast eine Bereicherung der Festlichkeiten dar, weil die Leipziger Verkehrsbetriebe aufgrund der Bauarbeiten sowieso die meisten Tramlinien über die Arthur-Hoffmann-Straße umgeleitet haben. Für die Veranstalter des KarliBebens also schon einmal eine Aufgabe weniger auf der langen To-Do-Liste.

KarliBeben e.V. als zentraler Ansprechpartner

Seit nunmehr einem Jahr gibt es schon den neu gegründeten KarliBeben e.V., der als zentraler Ansprechpartner für alle, in die Planung involvierte Parteien fungiert. Er besteht aus Händlern und Gastronomen auf der Karli, die eng mit den städtischen Behörden in Kontakt stehen und gemeinsam mit der Stadt die Sicherheit, Sanitärlage und verkehrstechnische Gegebenheiten absprechen, damit das KarliBeben ein voller Erfolg werden kann. Auch das Markt- und Ordnungsamt sowie der Brandschutz werden in die Organisation eingebunden.

Stadtreinigung übernimmt besondere Aufgabe

Wenn die Party vorbei ist kommen die eigentlichen Helden zum Zug. Deshalb fährt die Stadtreinigung in der Nacht von Samstag auf Sonntag ab 02 Uhr am Morgen die Karli entlang und reinigt sie, damit die Anwohner ihre Straße am Sonntagmorgen wieder blitzblank genießen können. Zwei kleine und große Kehrmaschinen fegen dann die Karli, wobei es punktuell noch einmal zu kurzen Geräuschemissionen kommen kann.