Die Koalas kommen nach Dresden!

Am Freitag wird die Koalaanlage im Prof. Brandes-Haus im Zoo Dresden eröffnet. +++

Seit Fertigstellung des Prof. Brandes-Hauses vor drei Jahren hat der Dresdner Zoo auf diesen Moment hingearbeitet, die Haltungsgenehmigungen von der australischen Regierung und vom Zoo San Diego (USA) eingeholt, drei Tierpfleger zur Schulung über Umgang und Pflege der Tiere in den Zoo Duisburg geschickt und geduldig abgewartet, dass der Koala-Zoonachwuchs groß genug ist, um nach Dresden umziehen zu können.

Die sympathischen Tiere , die aufgrund ihrer äußeren Merkmale auch gern mal als „Koalabären“ bezeichnet werden, sind jedoch keine Bären, sondern gehören zu den Beuteltieren. Zwei Tiere werden nun in die insgesamt 62 Quadratmeter großen Schaugehege im Prof. Brandes-Haus einziehen und mit Eukalyptuspflanzen versorgt.

Die beiden Koalas treffen bereits drei Tage vor dem geplanten Eröffnungstermin am 22. November in Dresden ein, um genügend Zeit zu haben, sich an ihre neue Umgebung zu gewöhnen.

Quelle: Zoo Dresden