Die Kultur der Industrie

Chemnitz - Kultur und Industrie vereinen sich wieder mal in Chemnitz und der Umgebung. Zehn Tage lang werden sich zum zehnten Mal die Industrie und die Kultur unserer Region präsentieren. Das Interesse und die Zahl der Teilnehmer wächst kontinuierlich von Jahr zu Jahr.

Die 82 Unternehmen aus der gesamten Region zeigen in der Spätschicht Erwachsenen ihre Unternehmen. Bei Werksführungen kann jeder Interessierte hinter die Kulissen der Unternehmen blicken und mit den Mitarbeitern ins Gespräch kommen. In der Frühschicht bekommen Kindergarten- und Grundschulkinder die Möglichkeit sich Firmen anzuschauen. Diese Einblicke in die Industrie sind nicht nur in Chemnitz möglich. Auch Betriebe im Erzgebirge und der Region Zwickau öffnen ihre Türen.

Ein Teil der "Tage der Industriekultur" ist, dass alten Gebäuden neues Leben eingehaucht wird. In diesem Jahr steht der Wirkbau im Zentrum der Veranstaltung. Dort wird die Ausstellung "looking forward" zu sehen sein. Einige nationale Künstler und eine Installation von Julius Popp werden ausgestellt. Bei der Aktion RAW meets Urban Art am Wochenende des 28. und 29. Septembers kann jeder selbst kreativ werden. In Halle D des Wirkbaus auf 1.100 Quadratmetern kann jeder seine Kreativität ausleben. Die Aufgabe: Male, gestalte oder baue dein Chemnitz 2025!

© Sachsen Fernsehen
© Sachsen Fernsehen
Action gibt es mit der Aktion der Paint Club Battle League am 28. September. Professionelle Kreative treten gegeneinander an. Aufgabe ist es, ein vom Publikum vorgegebenes Thema innerhalb von 60 Minuten möglichst einfallsreich umzusetzen. Per Applaus-O-Meter entscheiden dann die Zuschauer, wer den Sieg nach Hause trägt.
Der Wirkbau, die Wiege des Textilmaschinenbaues, wurde nicht ohne Grund als zentraler Veranstaltungsort gewählt. Hier ist schon einiges an Veränderungen umgesetzt worden, aber es gibt noch genug Platz für mehr Industrie und Kultur.
Nicht nur im Wirkbau gibt es viel zu sehen. Beim Kunstwochenende "Wendungen" Ende September zeigen Akteure und Institutionen der Chemnitzer Kunstszene das lokale Angebot. Präsentiert wird dies in hiesigen Museen, Galerien und bei Initiativen.
Schon jetzt sind die Tage der Industriekultur, ein Teil der Kultur unserer Region. Und vom 27. September bis 8. Oktober kann jeder dies erleben und Teil davon werden. Sämtliche Termine finden Sie auf der Website www.industriekultur-chemnitz.de.