Die Leipziger Städtischen Bibliotheken schließen für eine Woche

In der Woche vom 18. bis 23. Juli sind die Leipziger Stadtbibliothek sowie die Bibliotheken in den Stadtteilen nicht geöffnet. +++

Die Bibliothek Südvorstadt in der Steinstraße wird wegen der Erneuerung des Fußbodenbelages noch bis 26. Juli geschlossen bleiben und auch die Fahrbibliothek geht erst ab 1. August wieder auf Tour. Für die Schließwoche wurden keine Abgabetermine vergeben, es entstehen in dieser Zeit keine Versäumnisgebühren. +++

In der Stadtbibliothek wird mit Hochdruck an der Umstellung der Medien auf die neue Bibliothekstechnologie RFID (Radiofrequenz Identifikation) gearbeitet. Bereits seit Juni werden die Bücher mit neuen RFID-Etiketten ausgestattet und anschließend am Computer erfasst.

„Wenn die Bibliothek geöffnet hat, schaffen wir nur bis zu 1300 Bücher pro Tag“ weiß Kristina Kühr aus der Stadtbibliothek, die für die Umstellung verantwortlich ist. „In unserer Schließwoche wollen wir die doppelte Anzahl bearbeiten.“ Mit der neuen Bibliothekstechnologie werden die Voraussetzungen für die Einführung von Selbstverbuchungsautomaten geschaffen, die es dann in der neuen Stadtbibliothek am Wilhelm-Leuschner-Platz geben wird.

Weiterhin nutzbar ist die Online-Bibliothek (www.onleihe.leipzig.de), mit einem Bestand von fast 6500 eMedien, die rund um die Uhr zum Download zur Verfügung stehen.