Die Modetrends verbinden Bequemlichkeit mit lässigem Styling

Ob Kleider, Jeans oder Oberteile: Die aktuellen Modetrends entstehen auf der Straße und inspirieren die Designer. Was in und out ist, wird auch durch das aktuelle Zeitgeschehen geprägt. Während Glitzer, Pailletten und Partykleider nur mehr minimal nachgefragt werden, gelten Teile aus Leder, der Grunge-Stil oder Loungewear und Lingerie als Must-have der Saison.

Die Trends entstehen in Berlin

Berlin gilt nicht umsonst als die Modemetropole Deutschland! Es ist also kein Wunder, dass bei den Fashion Weeks in Berlin die aktuellen Trends vorgegebene werden und sich auf den Laufstegen von Paris, Mailand oder London widerspiegeln. Dabei gelten Kontraste und das tägliche Verwandeln als trendiges Lebensstatement. Heute ganz in Rosa und morgen ein lässiges Styling im Grunge-Look. Neben der Streetwear der Menschen wird die Mode auch von Filmen, Musikrichtungen und dem Lebensgefühl geprägt. Hoffnung und Zukunftsangst zeichnen sich in den Trends von Spitze, Rosatönen und Lingerie auf der einen Seite und Leder, Vinyl und Oversized-Modellen auf der anderen Seite ab. Erlaubt ist jedoch was gefällt, denn über allen Trends steht das Individuum und die Freude an der Mode.

© Sachsen Fernsehen

Der aktuelle Jeanslook begeistert

Um mit den neuesten Jeans die eigene Figur in Szene zu setzen, müssen die blauen Hosen den neuesten Trends entsprechen. Bei Frauen sind helle Waschungen, seitliche Ziernähte und der aktuelle Flared Fit Schnitt, mit schmalem Oberschenkel und einer großen Weite ab dem Knie, hoch im Kurs. Die Flared Jeans erinnern dabei an die Hippiezeit der 70er Jahre, haben einen hohen Bund und überzeugen in hellen Farben. Männer hingegen greifen gerne zu legeren Schnitten, einer bequemen Passform und einer normalen Leibhöhe. Tapered Legs Jeans mit einer angenehmen Weite im Po- und Oberschenkelbereich und seiner konisch zum Knöchel verlaufenden Beinschnitt gehören deshalb zu den Männerfavoriten. Die dunklen Tönungen Dark Used oder Dark Stone gelten bei Männern ebenso als angesagt, wie die hellen Farben der Pioneer-Kollektion. Pioneer Jeans gehören zur Ahlers Group mit Sitz in Herford, im Bundesland Nordrhein-Westfalen. Die Marke kann auf 90 Jahre Jeanstrends zurückblicken. Die Jeans Kultmarke kann man momentan am besten online beispielsweise bei Anbietern wie Jeans-Meile.de bestellen.

Rock und Punk werden neu im Grunge-Look interpretiert

Die düstere Musik- und Punkbewegung der 70er- bis 90er-Jahre wird nun neu interpretiert und zeigt ihr modisches Gesicht. Als Ergänzung des früheren Grunge-Looks gesellen sich heuer zu Leder, Vinyl und Jacken im XL-Format Karomuster. Diese Muster zeigen sich besonders gerne auf Hemden und Jacken, die zu schwarzen Jeans oder unter einem Ledermantel getragen werden. Wer lieber zu Karohosen greifen möchte, der kann den Grunge-Look auch bürotauglich machen. Dazu werden helle Blusen oder Hemden, dunkle Blazer und schwere Boots zu den karierten Hosen kombiniert. Das Karodesign gilt auch abseits vom dunklen Grunge-Stil als das trendige Muster und wird zu Mänteln und Jacken verarbeitet. Ob Vichy, Hahnentritt oder Glencheck: Die Modewelt hat sich an diese geometrischen Designs gebunden.

Das Kontrastprogramm ist hell und feminin

Im Gegensatz zu dem dunklen und rockigen Styles des Grunge-Looks überzeugen feminine Farben und verspielte Schnitte. Rosa und Weiß gelten als die angesagten Modefarben in der warmen Jahreszeit. Während rosa Ensembles verspielt sind, Puffärmeln und Rüschen aufweisen und aus Satin, Spitze und Seide bestehen können, wirken die weißen Modeteile geradlinig und streng. Weiße Hosenanzüge können mit einem Top ton-in-Ton kombiniert werden oder werden mit schwarzem Leder getragen. Der feminine Stil zeigt sich auch beim trendigen Lingerie-Look. Die an Unterwäsche erinnernden Spitzenteile werden sichtbar getragen und betonen vorteilhaft die weiblichen Rundungen.

Die Details machen die Modetrends interessant

Um aus Modetrends eine individuelle Garderobe zu machen, dürfen die angesagten Schnitte und Muster mit Details aufgewertet werden oder beliebig kombiniert werden. Accessoires mit Fransen, abnehmbare Krägen und die passenden Schuhe, Handtaschen, Tücher und Sonnenbrillen verwandeln die Trends. Weil erlaubt ist, was dem Träger oder der Trägerin gefällt, ist die Mode bunt und vielfältig. Die angesagten Styles werden den Aufgaben entsprechend angepasst und in der Freizeit, beim Stadtbummel, auf einer Party oder zur Arbeit getragen. Ergänzen Sie die Modetrends mit Kreativität und Spaß an der Mode zu Ihrer persönlichen Bekleidung.