Die Narren sind los! – Verkehrsbehinderungen bei Rosensonntagsumzug

Diesen Sonntag ist es wieder soweit: Der Karneval hält Einzug in Leipzig! Beim bunten Treiben in der Innenstadt kommt es zu kurzfristigen Verkehrseinschränkungen. Wir haben für Sie alle Informationen. +++

Wenn am Sonntag die bunt geschmückten Wagen durch die Innenstadt rollen, schallt es wieder „Leila Helau!“ durch die Gassen. Die Leipziger Bürger dürfen sich wie immer auf Bonbon-Regen, ausgefallene Kostüme und Partymusik freuen.

Der Rosensonntagsumzug beginnt um 14 Uhr am Brühl Höhe Marriott-Hotel und verläuft über Brühl, Katharinenstraße, Salzgäßchen, Reichsstraße, Neumarkt, Schillerstraße und Petersstraße bis zum Markt.

Bereits ab 10 Uhr dürfen Autofahrer die Einfahrten in den Brühl und die Richard-Wagner-Straße nicht mehr befahren. Die Innenstadtzufahrten Universitätsstraße und Markgrafenstraße/Schillerstraße, beziehungsweise Hallesches Tor, sind ab 11 Uhr gesperrt, die Zufahrt Thomasgasse ab 13 Uhr. Auf der Goethestraße ist Fahrverkehr von 13:30 Uhr bis 15 Uhr verboten.

Auch der Öffentliche Personennahverkehr verkehrt nur mit Einschränkung. Alle betroffenen Straßenbahnlinien umfahren die Innenstadt über den Georgiring. Für die gesamte Umzugsstrecke gilt am 19. Februar Halteverbot, Ausnahmegenehmigungen können nicht berücksichtigt werden. Bis 17 Uhr muss noch mit Verkehrseinschränkungen gerechnet werden.

Nach dem Umzug wird unter dem diesjährigen Motto „Leipzig ist ’ne Wasserstadt, die kaum noch etwas flü$$ig hat“ gegen 15:30 Uhr auf dem Marktplatz ein spannendes und närrisches Programm vom Förderkomitee Leipziger Karneval e.V. dargeboten.

LEIPZIG FERNSEHEN überträgt den Umzug am Sonntag 20.30 Uhr und am Montag 08.30 Uhr.