Die neue Wöchnerinnenstation im Klinikum St. Georg wurde eröffnet

Leipzig – Dieser junge Mann darf mit seiner Mama als einer der Ersten die neue Wöchnerinnenstation im Klinikum St. Georg bewohnen.

Mit viel Wert auf das Wohlbefinden der jungen Familien achtet das St. Georg auch auf die Privatsphäre der Mütter und Neugeborenen.
Durch den Geburtenboom in Leipzig kann es auch mal schnell dazu führen, dass Mütter in Doppelzimmern nicht immer zur Ruhe kommen können.
Auch in anderen Krankenhäusern stellt man sich auf die hohe Geburtenrate ein und Mütter brauchen sich keine Sorgen machen. Zum Beispiel findet das Universitätsklinikum Leipzig Mittel und Wege, jeder schwangeren Frau einen Platz anzubieten.
Neben dem Universitätsklinikum und dem Klinikum St. Georg stellt sich auch das St. Elisabeth-Krankenhaus mit Um- und Ausbauten in der Wochenstation auf die Geburtenwelle ein.