Die Parkeisenbahn-Lok muss zur Inspektion

Eine Dampflok geht auf Reisen und die Chemnitzer Parkeisenbahn fährt vorerst im Dieselbetrieb.

Denn die 11 Tonne schwere Lokomotive vom Typ „Riesa“ muss zur Inspektion. Dabei wird der Zustand des Kessels geprüft und dieser auf  Vordermann gebracht. Für diesen Check hat die Lok heute Chemnitz in Richtung Erzgebirge verlassen.

Doch auch, wenn die neue Fahrsaison ohne Dampflok startet, so verspricht sie doch ein Renner zu werden. So sind auch in diesem Jahr wieder die traditionellen Veranstaltungen, wie das Maskottchentreffen, die Märchennacht oder das Ballonfest geplant.

Finanziell steht die Parkeisenbahn bisher recht gut da. Ob es in dieser Saison eng wird, hängt auch davon ab, wie teuer die Instandsetzung der Dampflok ausfällt. 

Am Donnerstag in drei Wochen drehen die Dieselloks wieder ihre Runden durch den Küchwald. Ab 18. März heißt es dann wieder „Mit Volldampf ins Vergnügen!“

Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer top informiert!