Die passende Jeans für jede Figur

Die Jeans ist für viele Frauen treuer Begleiter in jeder Jahresszeit. Das richtige Modell für die eigene Figur zu finden, kann allerdings eine wahre Herausforderung darstellen auch die momentane Einkaufssituation macht dies nicht einfacher, doch gerade in Online-Shops gibt es eine riesige Auswahl an modischen Jeans, die man auch zuhause anprobieren und aussuchen darf, neben verschiedenen Farben und Mustern sind seit Jahren unzählige Schnitte und Passformen auf dem Markt dazugekommen.

Hier unsere kleine übersichtliche Typ-Modell-Beratung

Der Bauch

Möchte Frau ein kleines Bäuchlein oder ein Hüftröllchen kaschieren, dann ist eine Jeans mit hohem Taillenbund die beste Wahl. Hosen mit hoher Taille sind ohnehin in Mode und zaubern eine weibliche Figur. Ein hoher Stretchanteil im Gewebe sorgt außerdem dafür, dass eine Röhrenjeans bequem sitzt.

Waschmaschine, Jeans, © www.pixabay.com / StockSnap

Die Hüften

Ein runder Po und breite Hüften machen sich am besten in einer Jeans mit dunkler Waschung. Farben wie Dunkelblau und Schwarz lassen den Körper nämlich optisch schmaler und länger wirken. Strategisch platzierte Gesäßtaschen sorgen für eine schöne Form des Hinterteils. Modelle mit aufwendigen Stickereien sollten sie vielleicht vermeiden.

Wer schmale Hüften hat, sieht in tiefsitzenden Jeansmodellen besonders gut aus. Diese eignen sich auch, um einen flachen Po runder erscheinen zu lassen. Zudem zaubern

Verzierungen und bestickte Gesäßtaschen mehr Volumen. Helle Waschungen tragen ein bisschen mehr auf und sind aus diesem Grund hier die perfekte Wahl.

Die Oberschenkel

Frauen mit etwas kräftigeren Oberschenkeln machen in gerade geschnittenen Jeanshosen eine prima Figur. Einfarbige und dunklere Waschungen sind die beste Wahl und strecken optisch die Beine. Modelle, deren Waschung zur Mitte hin etwas heller verläuft, haben dieselbe Wirkung. Ausgestellte Beine oder Boyfriend-Schnitte gleichen die Proportionen ebenfalls wunderbar aus.

Die Waden

Um kräftige Waden optimal zu kaschieren, greift Frau am besten zu einer Jeans im Zigaretten-Schnitt. Bei diesem liegt die Hose leicht am Oberschenkel an und verläuft gerade, aber nicht zu eng bis zu den Knöcheln. Wichtig ist hierbei, dass diese sichtbar sind, denn so wird der Blick auf die schmalste Stelle des Beines gelenkt. Aus diesem Grund sind 7/8-Jeans eine gute Option.

Jeans, © www.pixabay.com / FreePhotos

Die Beinlänge

Kleine Frauen, die größer wirken möchten, greifen am besten zur schmalen Röhrenjeans mit hohem Bund oder Schlag. Tiefsitzende Jeans oder Boyfriend-Schnitte hingegen bewirken genau das Gegenteil und stauchen den Körper optisch. Wer noch ein paar Zentimeter dazu schummeln möchte, wählt Modelle mit Bügelfalten und trägt dazu Schuhe mit hohem Absatz. Hat man die perfekte Jean gefunden, sollte man sie unbedingt richtig pflegen, damit sie noch lange gut erhalten bleibt.

Bildquellen

Bild 1: StockSnap

Bild 2: FreePhotos