Die Riesenschildkröten sind wieder im Sommerquartier

Dresden – Die Riesenschildkröten aus dem Zoo Dresden sind wieder auf ihre Außenanlage gezogen. 

© Zoo Dresden
© Zoo Dresden
© Zoo Dresden
© Zoo Dresden

Ende September wurden sie in eine Innenanlage gebracht, die für Besucher nicht erreichbar ist. Doch da die Temperaturen nun wieder angestiegen sind, können Hugo II, III und IV wieder in ihr Sommerquartier nach draußen und von den Zoobesuchern beobachtet werden.

Bevor die Riesenschildkröten in das Sommerquartier umgezogen sind, wurden sie gewogen. Dabei bringt Hugo IV stattliche 219 Kilogramm auf die Wage. Mit etwas Abstand folgt Hugo III mit 155 Kilogramm und Hugo II mit 116 Kilogramm.

Je nach Wetterlage bietet die Anlage sowohl Schatten– als auch Sonnenplätze sowie ein kleines Wasserbecken. Für die kühleren Nachttemperaturen steht noch ein beheizter Stall da, welcher jedoch nicht für die dauerhafte Innenhaltung konzipiert ist. Daher wird es für die Riesenschildkröten im neuen Orang-Utan-Haus eine neue Innen- und Außenanlage geben. Bis zum Herbst 2023 soll das neue Haus fertig sein. Der Grundstein dafür wurde im April gelegt.