Die westsächsische Wirtschaft wächst

Im ersten Halbjahr 2006 haben vor allem die Industrie und das Verarbeitende Gewerbe einen dynamischen Aufschwung erfahren.

Das hat die Konjunkturumfrage der IHK Südwestsachsen ergeben. Die Bereiche Handel und Dienstleistungen allerdings konnten von den Wachstumsimpulsen kaum profitieren. Und während im Handel der Abbau von Vollzeitstellen nach wie vor anhält, ist in den wachstumsorientierten Bereichen Stagnation zu verzeichnen. So ist laut Umfrage trotz verbesserter Auftragslage kein spürbarer Zuwachs an Beschäftigten zu verzeichnen. Zum einen gibt es zu wenig Fachkräfte, zum anderen üben sich Arbeitgeber mit Blick auf anstehende Reformen in Zurückhaltung. 803 Unternehmen haben sich an der Umfrage beteiligt. In diesen Firmen sind mehr als 37.000 Mitarbeiter, darunter fast 2.000 Azubis beschäftigt.

Uns interessiert Ihre Meinung! Wir finden Sie unsere Seite?