Dieb bedrohte Verkäuferin und Kunde

Chemnitz-Sonnenberg: In einem Drogeriemarkt an der Sonnenstraße war am Donnerstag ein Ladendieb zugange.

Als die 39-jährigen Verkäuferin einen Kunden an der Kasse bediente, passierte der vermeintliche Dieb ohne zu bezahlen den Kassenbereich. Da die Verkäuferin den Mann bereits längere Zeit „im Visier“ und den Verdacht hatte, dass er Ware eingesteckt hat, forderte sie ihn auf stehenzubleiben. Der Mann rannte nach einer kurzen Rangelei mit der Verkäuferin aus dem Geschäft. Er kam ca. zehn Meter weit und konnte dann durch den 33-jährigen Kunden und die Verkäuferin festgehalten werden. Er gab das Diebesgut, vier Packungen After-Shave im Gesamtwert von 29 Euro zurück, zog dann ein Butterflymesser und bedrohte Verkäuferin und Kunde. Beide blieben unverletzt. Anschließend rannte der Dieb in Richtung Plus-Markt davon.

Der Täter war 20 bis 25 Jahre alt, 1,75 m bis 1,80 groß und von kräftiger Statur. Er hatte ein eher rundes Gesicht und war unrasiert. Auf einer Hand, vermutlich der linken, befanden sich mehrere kleine Tätowierungen, darunter ein Stern. Der Mann sprach Chemnitzer Dialekt. Bekleidet war er mit einer weißen Kapuzen-Strickjacke mit schwarzer Rückenaufschrift sowie ausgewaschenen blauen Jeans.

Wer kennt die beschriebene Person? Wer kann Angaben zum Aufenthalt des Verdächtigen machen? Hinweise erbittet die Polizei unter Tel. 0371 387-2319.

++
Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer informiert über die aktuellen Geschehnisse aus Chemnitz und Umgebung