Diebe am Grenzübergang ertappt

Am Freitagvormittag wurden durch die Bundespolizei an der Grenzübergangstelle Reitzenhain zwei tschechische Männer mit ihrem PKW und Anhänger kontrolliert.

Im Pkw und auf dem Anhänger befanden sich verschiedene Buntmetallteile, u. a. Kupferdachrinnen und Kupferdraht sowie 16 Pkw-Winterräder. Die beiden Männer wurden wegen des Verdachts des Diebstahls an Beamte der Marienberger Polizei übergeben und auf das Revier gebracht. Im Rahmen der weiteren Ermittlungen stellte sich heraus, dass das Buntemetall in der Nacht zuvor in Annaberg-Buchholz vom Gelände einer Firma an der Wolkensteiner Straße gestohlen worden war. Auch die Räder waren offenbar gestohlen, wo muss noch festgestellte werden. Die Staatsanwaltschaft Chemnitz beantragte gegen den 32-Jährigen, der wegen mehrerer gleicher Delikte bereits angefallen war, Haftbefehl zu erlassen. Dem Antrag folgte der zuständige Richter und der Mann wurde am Samstag in einen Justizvollzugsanstalt gebracht. Der 36-Jährige, der bisher diesbezüglich nicht in Erscheinung trat, wurde nach den Vernehmung aus dem Polizeirevier entlassen. Der Pkw und der Anhänger sowie das Diebesgut wurden sichergestellt und weitere Ermittlungen laufen.